Wie du beim Koffer packen einen kühlen Kopf behältst und entspannter in den Urlaub startest
  • Beitrags-Kategorie:Ordnung
You are currently viewing Wie du beim Koffer packen einen kühlen Kopf behältst und entspannter in den Urlaub startest

Kurz vorm Urlaub ist Zeit ein mangelndes Gut. Es gibt noch viel zu tun. Im Büro müssen die letzten Aufgaben erledigt werden, damit die Urlaubsübergabe mit der Urlaubvertretung auch halbwegs gut über die Bühne geht. Zuhause muss noch der Koffer oder womöglich sogar mehrere Koffer gepackt werden. Oh nein! Und die Wohnung sollte natürlich auch in einem halbwegs respektablen Zustand zurückgelassen werden, wenn die Nachbarin (oder womöglich sogar die Schwiegermutter) zum Blumen gießen vorbei kommt.

Da ist Stress vorprogrammiert!

Meine Devise ist: Sich die Arbeit so gut es geht zu erleichtern, um den Stresspegel so gering wie möglich zu halten. Damit du bei deinen Urlaubsvorbereitungen einen kühlen Kopf behältst und auch während des Urlaubs entspannter sein kannst, habe ich hier ein paar wertvolle und praktische Tipps für dich zusammengepackt.

Koffer packen tiny (8)

Vorbereitung ist alles!

Als allererstes möchte ich dich ans Wäsche waschen erinnern. Denn was nützt es dir, wenn du deinen Koffer packen willst, aber deine Wäsche noch im Wäschekorb liegt. Viele vergessen diesen wichtigen Schritt in der stressigen Vorurlaubszeit und geraten dann unter Zeitdruck und werden hektisch. Am besten du wäscht deine Kleidung rechtzeitig und bewahrst sie bis zum Tag des Kofferpackens an einer Sammelstelle auf, ohne sie nochmal zu verwenden. 

Koffer packen tiny (5)

Du musst dir nicht um alles einen Kopf machen. Und schon gar nicht, wenn es schlaue Leute gibt, die für dich schon die Arbeit erledigt haben. Viele Urlauber schreiben sich vor dem Koffer packen Checklisten 📋, damit sie auch ja nichts vergessen. Das ist an sich nicht verkehrt. Ich selbst bin ein großer Fan davon, nicht alles nur im Kopf zu denken, sondern zu verschriftlichen. Dadurch wird es verbindlicher und ich kann es auch gedanklich abschließen. Ich habe ja schließlich etwas, wo ich es bei Bedarf nachlesen kann.

Und hier ist deine Abkürzung, die dir einiges an Gedankenschmalz erspart. Unter https://www.packlisten.org/ kannst du dir für jeden beliebigen Anlass eine Packliste erstellen. Alle bereits definierten Packlisten kannst du vorab nach deinen Bedürfnissen und Wünschen anpassen (wenn du das möchtest). Am Ende lädst du dir deine fertige Liste bequem als pdf herunter. Ausdrucken. Viola! 

Bei den Packlisten wird nach den unterschiedlichsten Kriterien unterschieden. Da findet sich bestimmt jeder irgendwo wieder.

  • Packlisten nach Geschlecht: 🚺🚹
  • Packlisten nach Land: z.B. China, Amerika 🗺
  • Packlisten nach Themen: z.B. Camping ⛺️, Standurlaub 🏖, Städtereise 🗽

Auch sehr interessant finde ich folgende Packlisten:

  • Backpacking (mit oder ohne Baby)
  • Alpenüberquerung Mountainbike 🚲 
  • Dienstreise 💼
  • Wellnessurlaub
  • Winterurlaub (mit oder ohne Kinder) ⛄️
  • Yoga-Reise
  • Zelten
  • Jakobsweg 🏞
  • Tauchurlaub
  • Junggesellenabschied/Jungesellinnenabschied 👑
  • Klassenfahrt
  • Klettern
  • Kliniktasche
  • Kreuzfahrt 🛳
  • Mutter-Kind-Kur
  • Motorradausflug 🏍
  • Reiturlaub 🐴
  • Picknick
  • Umzug 📦

Es gibt sogar eine Corona-Quarantäne-Packliste. Hoffen wir mal, dass wir diese nicht mehr brauchen werden.

IMG_20200509_190459

Wenn du weißt, was du alles mitnehmen möchtest, dann kommt der nächste Schritt. Die Sachen heraussuchen, zurecht legen und am Ende in den Koffer packen. Beim Koffer packen gibt es ein paar praktische Tipps, wie du Platz sparen kannst, den Überblick behältst und mehr Ordnung in deinen Koffer einzieht. Let’s start!

Schweres nach unten - Leichtes nach oben

Schwere oder unempfindliche Gegenstände bzw. knitterfreie Kleidungsstücke solltest du immer am unteren Ende deines Koffers – auf der Seite der Kofferrollen – platzieren.

Beim Einpacken liegt der Koffer auf einer geraden Fläche. In der Eile vergessen wir hier gerne mal, dass er am Ende aber rollend transportiert wird. Nach dem Packen wird er aufgestellt und schon drückt das ganze Gewischt des Kofferinhalts nach unten. Kosmetiktuben könnten durch den Druck gequetscht werden und sogar aufplatzen.

Schuhe 👡  sind im Normalfall am robustesten. Deshalb wird empfohlen Schuhe ganz unten zu platzieren. Bei uns würde man sagen: “Dinge, die was ab haben können, kommen ganz nach unten.” 

Empfindliche Sachen, wie z.B. Kleidung, die schnell knittert, Kulturtaschen, Pflegeprodukte, Make up oder Schmuck sollten im Koffer nach oben.

Durchdachte Kleiderauswahl - Welche Kleidung wähle ich aus?

 

Packe dir neutrale Kleidung bzw. Basics ein, die sich gut mit anderen Kleidungsstücken kombinieren lassen. Das erleichtert es beim Reisen verschiedene Outfit-Kombinationen zusammen zu stellen. 

Packe nur Kleidung ein, die dir zum Zeitpunkt des Koffer Packens Freude bereitet und die du auch wirklich anziehen würdest. 

Kein ‚Wenn das Wetter passt, dann ziehe ich XY an‘,  ‚Mal schauen, wie ich mich dann im Urlaub in der Hose fühle’ oder ‘Vielleicht traue ich mich im Urlaub das Kleid anzuziehen.‘ mehr 

In den meisten Fällen zieht man es doch nicht an und hat wertvollen Platz verschwendet.

Stelle dir direkt Outfits zusammen. So kannst du dir sicher sein, dass du kein Teil zu viel mitnimmst.

Du machst dir vorab einmalig Gedanken, was du in welcher Kombination anziehen kannst und sparst dir dann im Urlaub die Energie dafür. Dort musst du dann nur noch nach dem Outfit greifen.

 

Sinnvolle Kleideraufbewahrung - Wie verstaue ich die Kleidung?

Ein Koffer, egal wie groß er auch sein mag, hat nur begrenzten Raum. Und wie nervig ist es bitte, wenn das Ding am Ende auch nach ewigem Quetschen und Drücken nicht zugeht. Deshalb ist es äußerst schlau, denn vorhandenen Platz sinnvoll zu nutzen. 

Wenn du dir deine Outfits vorher nicht zusammengestellt haben solltest, dann ist das Packen nach Kategorien praktisch. 👚 👕 👖 👗 👙 So hast du einen Überblick und weißt genau: hier sind die kurzen Hosen, hier die langen Hosen, da sind die kurzen Oberteile, Kleider, Badesachen usw.

img_20210719_1434365941873564140874760.jpg

Extra-Tipp: Du kannst für jede Kategorie eine eigene Tasche oder eine leichte Box verwenden. Es gibt sogar eigens entwickelte Vakuum-Reisebeutel, durch die du nochmal extra Platz einsparen kannst. Ich habe mir die von Tchibo gekauft. Sie sind jedoch noch nicht von mir erprobt. 

Manche Familien teilen sich auch einen Koffer. In diesem Fall kannst du durch unterschiedliche Boxen 🗃 oder Taschen  🛍 die Kleidung z.B. von dir und deinem Kind voneinander abgrenzen. Die Box kannst du dann einfach aus dem Koffer nehmen und in den Hotelschrank stellen.  

Koffer packen tiny (11)

Rollen oder Falten?

In jedem Ratgeber steht, dass gerollte Kleidung platzsparender ist und zudem auch weniger Knitterfalten hinterlässt. Hier scheiden sich die Geister. Es gibt Menschen, die sich die Mühe gemacht haben und das nebeneinander getestet haben. Sie haben diesen Tipp widerlegt. Hierzu sollte sich also jeder seine eigene Meinung bilden.

Mein Blogartikel ‘Warum ich es liebe Wäsche zu falten’ lässt vermuten, dass bei mir zuhause der Großteil gefaltet wird. 🙂 Die gefaltete Kleidung verstaue ich stehend in meiner Kommode. Also so wie auf dem Bild oberhalb in der Box.

Das ist sehr praktisch. Denn wenn ich Koffer packe, nehme ich die gefalteten Päckchen einfach aus meiner Kommode und stelle sie nebeneinander in den Koffer. Das sieht dann wie auf dem Bild unterhalb aus. Ich sehe von oben direkt alles, was ich verstaut habe. 

Würde ich alles übereinander legen, dann sehe ich immer nur das oberste Teil und habe keinen Überblick.

IMG_20190921_083432

Wie verstaue ich Pflegeprodukte?

Überlege dir gut, ob du wirklich jedes Pflegeprodukt in der Originalgröße brauchst bzw. aufbrauchen wirst. Falls nicht, fülle deine vorhandenen Pflegeprodukte in kleine Größen um und erhalte dadurch wertvollen Freiraum für andere Dinge. Der Müll kann ggf. dann direkt am Urlaubsort gelassen werden und muss nicht wieder nach Hause transportiert werden.

Wichtig: Wenn du mit dem Flugzeug fliegst, dann dürfen die Flüssigkeiten und Gels fürs Handgepäck eine gewisse Größe ja sowieso nicht überschreiten.

Es gibt auch die Möglichkeit Hygieneprodukte direkt in kleinen Größen zu kaufen. 

Oftmals haben sich auch viele Pröbchen von Drogerien daheim angesammelt. Warum diese nicht einfach im Urlaub verbrauchen? Sie sind klein und nehmen nicht viel Platz weg. Ich persönlich nehme gerne Dinge mit in den Urlaub, von denen ich weiß, dass ich sie aufbrauchen werde und nicht mehr mit nach Hause nehmen muss.

Koffer packen tiny (3)

Extra-Tipp bei oeligen Konsistenzen: Deckel des Pflegeprodukts abnehmen, Frischhaltefolie darüber legen und dann den Deckel wieder drauf schrauben. So verhinderst du, dass z.B. Oel ausläuft. 

Generell empfiehlt es sich, Hygieneprodukte nochmal in einer extra Plastiktüte auslaufsicher zu verstauen. Falls doch mal was auslaufen sollte, landet es nicht gleich direkt auf der Kleidung.  

Clevere Koffer-Hacks

Verstaue deine Schuhe in einer Tüte. Dann gelangen keine unangenehmen Gerüche oder Dreck an die Kleidung. Als Dreckschutz eignen sich auch Haarhauben, welche in der Regel in jedem Hotel-Badezimmer bereit gestellt werden. So haben sie nach der Benutzung und Trocknung noch eine weitere Verwendung. 

Um den Platz in deinem Koffer komplett auszunutzen, kannst du deine Strümpfe direkt in die Schuhe stecken. Das hat den tollen Nebeneffekt, dass die Schuhe ausgestopft und dadurch geschützt werden. Andernfalls eignet sich der Stauraum z.B. auch für Ladekabel oder die Haarbürste.

Statt Bücher ein Kindle mitnehmen. Das hat definitiv weniger Gewicht und du musst auch nicht auf den Lesespaß verzichten.

Wenn es von den Temperaturen her möglich ist, dann immer die dicksten Kleidungsstücke während der Reise tragen. So bleibt mehr Platz im Koffer für andere Dinge.

Kofferlücken mit Unterwäsche füllen. Zum Beispiel mit Strümpfen oder Boxershorts/Schlüppis. 

Statt Hausschuhe einfach mal dicke Strümpfe als Hausschuhersatz verwenden. Die nehmen weniger Platz im Koffer weg.

Ohrringe in Pappe 🏷 stechen. So bleiben die Ohrring-Paare zusammen und du verlierst sie auch nicht so schnell. 

Koffer packen tiny (9)

Ich persönlich mag es sehr, wenn es in meinem Koffer gut duftet. Deshalb lege ich mir immer einen Duftbeutel rein. Hierfür eignen sich z.B. auch die Trocknertücher von Lenor. Sie versprühen ein himmlischen Duft und nehmen keinen Platz weg.

Hast du noch andere nützliche Tipps zum Thema Koffer packen oder Reisevorbereitung. Lass es mich gerne in den Kommentaren wissen.

Schreibe einen Kommentar